Feuchtfröhlich mal anders

Sie ist 28 Meter hoch, hat eine Grundfläche von 60 mal 40 Metern, lässt ihre Fahrgäste mit bis zu 50 Stundenkilometern den Hang hinunter rasen und macht Sie dann auch noch richtig nass. Wir wollten es genau wissen und sind mit der Helmkamera mitgefahren.

Die Rede ist von „Wildwasser III“, der Wildwasserbahn auf dem Bremer Freimarkt. Sie ist die größte transportable Wasserbahn der Welt und sieht – schon von außen betrachtet – ziemlich eindrucksvoll aus. Kein Wunder, denn bei einem Gewicht von ganzen 1000 Tonnen (und da fließt noch nicht einmal Wasser auf der Bahn) wurde natürlich eine Menge Stahl verbaut.

Wer die Attraktion einmal selbst austesten will, sollte nicht wasserscheu sein, denn egal wie trocken man sich hineinbegibt – raus kommt man immer sehr nass.

Unsere Reporter sind nach der Fahrt nicht mehr ganz trocken - aber strahlen noch

Wir haben keine Kosten und Mühen gescheut und eine Möglichkeit gefunden, Ihnen – ganz ohne dass Sie auch nur einen Tropfen Wasser abbekommen – zu zeigen, was Sie bei der wilden Fahrt erwartet: Wir sind mit unserer Helmkamera in einen der schwimmenden Baumstämme gestiegen und haben die wilde Fahrt durch die Fluten gefilmt. Dass Sie nach dem Video allerdings nicht noch mehr Lust haben, das Ganze selbst auszuprobieren, können wir nicht garantieren.

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung / Harld Hinze

Das könnte Sie auch interessieren

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Knappe Niederlage gegen Dänemark: DHB-Auswahl vor EM-Aus

Knappe Niederlage gegen Dänemark: DHB-Auswahl vor EM-Aus

Meistgelesene Artikel

Kommentare