Olympia-Looping: Aufbau und Fahrt – schnell wie der Blitz / Freikarten gewinnen

Bremen - 900 Tonnen Gewicht, 1250 Meter Schienenlänge und eine Spitzengeschwindigkeit von 100 km/h – mit diesen beeindruckenden Zahlen kann der Olympia-Looping aufwarten. Machen Sie mit uns eine Fahrt durch fünf Loopings und gewinnen Sie Freikarten.

Klettern am Olympia-Looping: Was hier nach einer neuen Trendsport-Art aussieht, ist tatsächlich harte Arbeit. Vor dem Beginn des Freimarktes muss die Beleuchtung gecheckt werden.

Schon der Aufbau des rasanten Fahrgeschäftes ist also nichts für schwache Nerven – und wie sieht es mit der Fahrt aus?
Der Olympia-Looping stand auf dem Oktoberfest. Das endete an einem Montag in der 40. Kalenderwoche. Der Aufbau des Olympia-Loopings auf der Bremer Bürgerweide begann an dem Freitag in der 40. Kalenderwoche. Wer sich nun verwundert die Augen reibt und fragt, wie das gehen kann: Mit rund 25 Mitarbeitern und der gleichen Anzahl an Zugmaschinen, diversen Sondergenehmigungen für Schwertransporte sowie drei tonnenschweren Kränen wurde es möglich. Und natürlich mit jenem unerschütterlichen Selbstvertrauen, das eine Schaustellerfamilie nach jahrzehntelanger Tätigkeit an den Tag legt. Geht nicht, gibt’s nicht – so könnte das Motto der Barths lauten.

Bereits drei Tage nach Aufbaubeginn stand die Achterbahn mit ihren fünf Loopings soweit, dass nur noch Kleinigkeiten zu tun blieben. Etwa die Beleuchtung checken oder die TÜV-Abnahme hinter sich bringen. „Eigentlich könnten wir heute schon loslegen“, verkündete Rudolf Barth schon einen Tag vor offiziellem Freimarkts-Beginn. Der Schausteller ist froh, dass seine Bahn nun endlich wieder auf dem Freimarkt steht. Denn obwohl sich der Firmensitz in München befindet, bekennt der Looping-Betreiber: „Bremen ist ein gemütliches Städtchen, in dem man sich wohlfühlen kann.“

Schon der Anblick der Bahn ist beeindruckend

„Gemütlich“ ist dagegen nicht unbedingt das richtige Wort, wenn man von der Looping-Bahn spricht. Wenn sich die schweren Sicherheitsbügel an die Schultern „schmiegen“ ist man zwar nicht besonders weich eingepackt, dafür aber sicher. Verrutschen kann da nichts mehr. Und bei fünf Loopings ist das eine durchaus empfehlenswerte Eigenschaft.

Bevor es dann mit bis zu 100 km/h bergab gehen kann, muss man aber erst einmal bergauf. Zeit, sich darüber Gedanken zu machen, wie man eigentlich auf die lebensmüde Idee kam, in dieses Gefährt einzusteigen. Die Lösung auf diese Frage bekommt man sofort nach der Spitze des Anstiegs: Die zwischenzeitlich bis zu 5,2 G, die auf den Körper wirken, machen sich in Form von Adrenalin und Nervenkitzel bemerkbar. Die Fahrt ist rasant, aber nie zu ruckartig und macht vor allem eins: wahnsinnig Spaß. Wem also nicht schon vom Anblick des Ungetüms übel wird, der sollte sich hinein trauen, es lohnt sich.

(von Kristina Gottschlich und Malin Mueller)

 

Gewinnspiel: Wir verlosen vier mal zwei Freikarten

Neugierig geworden? Unter Allen, die wissen, wie viele Zugmaschinen zum schnellen Aufbau benötigt wurden, verlosen wir vier mal zwei Freikarten für die Looping-Bahn, damit Sie selbst herausfinden können, wie es sich anfühlt, durch die olympischen Ringe zu sausen.
Einfach das unten stehende Formular ausfüllen und die richtige Antwort eintragen. Die Verlosung endet am 22. Oktober um 22.22 Uhr. Die Gewinner werden von uns per E-Mail benachrichtigt.

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung / Malin Mueller

Das könnte Sie auch interessieren

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

19-jährige Weyherin radelt 900 Kilometer, um Plastikmüll zu sammeln

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Obama fordert Kampf gegen Diskriminierung im Geiste Mandelas

Meistgelesene Artikel

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Hier kannst du das Deichbrand Festival im Livestream verfolgen

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Taschenregelung beim Deichbrand: Das darf mit aufs Gelände

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Alles dabei? Hier ist die Packliste für das Deichbrand Festival

Der Poetry Slam auf dem Deichbrand geht in siebte Runde

Der Poetry Slam auf dem Deichbrand geht in siebte Runde

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.