Deputation vergibt Geld für freie Kulturszene

Filme, Festivals und Künstler

+
„Golden City“: Hafenmusik aus heißen Zeiten. ·

Bremen - Die Kulturdeputation hat Geld für die freie Kulturszene in der Hansestadt verteilt – 306 800 Euro, die erste Tranche der Projektmittel für das laufende Jahr. Bürgermeister und Kultursenator Jens Böhrnsen (SPD) erwartet nun „eine ganze Reihe von impulsgebenden und attraktiven Kulturereignissen“.

Ziel sei es dieses Mal gewesen, den Fokus auf die Unterstützung freier Künstler sowie auf Netzwerkprojekte zu legen. So werde es eine Reihe von Kooperationen mit Bremens Partnerstadt Riga (Lettland) – in diesem Jahr Kulturhauptstadt Europas – geben.

Das Spektrum reicht dabei vom Tanzprojekt mit Jugendlichen im Bürgerhaus Weserterrassen über ein Benefizkonzert der Hochschule für Künste zur Restauration einer Orgel in Riga bis hin zu einem gemeinsamen Ausstellungsprojekt von Fotografen aus Bremen und Lettland im Kubo (Ostertor).

Gefördert werden zudem der Verein „Stadtkultur“, das Netzwerk „Klangpol“ (Förderung der Kunstmusik im Raum Bremen und Oldenburg), das „Stage Europe Network“ der Musikszene Bremen zur weiteren Professionalisierung bremischer Nachwuchsbands und das Tanzprojekt „Human Credit“ von „Steptext Dance Project“ (in Kooperation mit der Metropolregion Bremen-Oldenburg).

Geld gibt es auch für die „Breminale“, das Straßenzirkusfestival „La Strada“, das Literaturfestival „Globale“, den „Plattdüütsch-Dag“ und das Kinderfilmfestival „Stadtmusikanten“ im „City 46“ (Birkenstraße). Und am Europahafen kann Frauke Wilhelm auch in diesem Jahr wieder ihre temporäre Hafenbar „Golden City“ öffnen, in den Unterlagen aufgeführt als „Theater- und Musikprojekt ‚Geschichten vom alten Hafen und dem neuen Aufbruch in der Überseestadt‘“.

Geplant ist, im Mai eine zweite Tranche der Projektmittel zu vergeben – vorausgesetzt, dass sich die Einnahmen aus der Bettensteuer („City-Tax“) „positiv entwickeln und diese Einnahmen per Nachbewilligung dem Kulturhaushalt zur Verfügung gestellt werden“, so ein Ressortsprecher. · kuz

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zerrissene SPD ringt um GroKo

Zerrissene SPD ringt um GroKo

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Uraufführung von „Sluuderkram in't Treppenhuus“

Neujahrsempfang der Stadt Syke

Neujahrsempfang der Stadt Syke

„Bremen Tattoo 2018“ in der ÖVB-Arena

„Bremen Tattoo 2018“ in der ÖVB-Arena

Meistgelesene Artikel

Kommentare