Pläne der Sozialdemokraten

Dänemark will Migranten zur Arbeit zwingen: „Zigaretten am Strand sammeln“

Dänemarks Ministerpräsidentin Mette Frederiksen und Arbeitsminister Peter Hummelgaard haben neue Reformpläne vorgestellt.
+
Dänemarks Ministerpräsidentin Mette Frederiksen und Arbeitsminister Peter Hummelgaard am Dienstag auf der Pressekonferenz. Beide gehören der sozialdemokratischen Partei an.

Staatliche Hilfe nur noch gegen Leistung: Dänemark will Einwanderer künftig zum Arbeiten verpflichten. Das kündigte die sozialdemokratische Regierung an.

Kopenhagen – Dänemark ist für seine restriktive Migrationspolitik bekannt, doch jetzt sollen die Schrauben noch einmal drastisch angezogen werden: Das skandinavische Land plant scharfe Regeln für Einwanderer – sie sollen nur noch staatliche Leistungen bekommen, wenn sie arbeiten.

Land in Europa:Dänemark
Hauptstadt:Kopenhagen
Bevölkerung:5,806 Millionen (2019) Eurostat
Währung:Dänische Krone
Königin:Margrethe II.

Dänemark: Einwanderer sollen 37 Stunden pro Woche arbeiten

Dänemarks Ministerpräsidentin Mette Frederiksen stellte die Maßnahme am Dienstag, 7. September 2021, als Teil eines Reformpakets vor. Demnach sollen Arbeitslose mit „Integrationsbedarf“ verpflichtet werden, 37 Stunden pro Woche zu arbeiten. „Rechte und Pflichten müssen Hand in Hand gehen“, sagte die sozialdemokratische Regierungschefin.

Dänemark will Migranten zur Arbeit zwingen: „Zigarettenstummel am Strand sammeln“

Und weiter: „Wir wollen eine neue Arbeitslogik einführen, bei der die Menschen die Pflicht haben, einen Beitrag zu leisten und sich nützlich zu machen“, so Ministerpräsidentin Frederiksen. „Und wenn sie keine reguläre Arbeit finden, müssen sie für ihre Zuwendungen arbeiten.“

Arbeitsminister Peter Hummelgaard geht sogar noch einen Schritt weiter: „Das kann ein Job am Strand sein, bei dem man Zigarettenstummel oder Plastik aufsammelt oder Hilfe bei der Lösung verschiedener Aufgaben in einem Unternehmen.“ Das Wichtigste sei, die Menschen aus ihren Häusern herauszubekommen.

Einwanderer sollen arbeiten: Dänemark will Zahl der Asylbewerber auf null senken

Zunächst sollen die Maßnahmen für Menschen gelten, die seit drei bis vier Jahren staatliche Leistungen beziehen und nicht über ein bestimmtes Maß an Schulbildung und Dänisch-Kenntnissen verfügen. Die Pläne müssen noch vom Parlament gebilligt werden.

Die neue Regelung soll Migranten bei der Integration helfen, so die Idee. Frederiksen: „Zu viele Jahre lang haben wir vielen Menschen einen schlechten Dienst erwiesen, indem wir nichts von ihnen verlangt haben.“

Lesen Sie auch: Inzidenz in Dänemark: Diese Regeln gelten nun für Urlauber

Nur die Linke äußerte bislang Kritik an den Plänen der Sozialdemokraten, sie befürchten, dass die Maßnahmen zu „staatlich gesponsortem Sozialdumping“ führen.

Die Regierung hat das Ziel ausgegeben, die Zahl der Asylbewerber auf null zu senken.

Härtere Migrationspolitik in Dänemark: Beim Corona-Umgang lasch

So strikt die Migrationspolitik, so locker der Umgang mit Corona: Dänemark will zum 10. September alle Beschränkungen aufheben. Eigentlich war geplant, die umfassenden Lockerungen der Corona-Regeln erst im Oktober durchzusetzen. Zudem will das Land trotz hoher Inzidenz keinen Lockdown durchsetzen. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Norwegen hebt fast alle Corona-Regeln auf – das bleibt bestehen

Norwegen hebt fast alle Corona-Regeln auf – das bleibt bestehen

Norwegen hebt fast alle Corona-Regeln auf – das bleibt bestehen
Corona-Urlaub in Italien: Grüner Pass für das öffentliche Leben

Corona-Urlaub in Italien: Grüner Pass für das öffentliche Leben

Corona-Urlaub in Italien: Grüner Pass für das öffentliche Leben
Urlaub in Italien: Das Einreiseformular richtig ausfüllen

Urlaub in Italien: Das Einreiseformular richtig ausfüllen

Urlaub in Italien: Das Einreiseformular richtig ausfüllen
Vulkan bricht auf La Palma aus – riesige Rauchwolke über spanischer Insel

Vulkan bricht auf La Palma aus – riesige Rauchwolke über spanischer Insel

Vulkan bricht auf La Palma aus – riesige Rauchwolke über spanischer Insel

Kommentare