Großfeuer in Dresden

Zwölf Menschen bei Brand in Wohnhaus verletzt

Dresden - Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Dresden sind in der Nacht zu Samstag zwölf Menschen verletzt worden. In der Wohnung eines 35 Jahre alten Mieters war aus zunächst ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen.

Das teilte die Polizei am Samstag mit. Der Mann hatte geschlafen und musste mit schweren Brandverletzungen aus seiner Wohnung gerettet werden. Elf weitere Bewohner erlitten eine Rauchvergiftung. Mehrere Wohnungen des Hauses konnten zunächst nicht mehr betreten werden. Die Polizei geht von Fahrlässigkeit aus. Was genau den Brand ausgelöst hat, konnte die Polizei allerdings zuerst noch nicht sagen.

dpa

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Mindestens 32 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 32 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare