Warum legte er den Rückwärtsgang ein?

Rätselhafter Unfall: Vater und Tochter zweimal vom selben Wagen angefahren und schwer verletzt

Rätselhafter Unfall im ostwestfälischen Löhne: Auf dem Schulweg sind ein Mann und seine sieben Jahre alte Tochter gleich zwei Mal von demselben Autofahrer angefahren und schwer verletzt worden.

Löhne -  Ersten Erkenntnissen zufolge hatte der 63-jährige Fahrer Vater und Tochter am Montagmorgen zunächst beim Abbiegen übersehen und angefahren, wie die Polizei mitteilte. Aus noch ungeklärten Gründen setzte er danach mit seinem Wagen zurück und erfasste Vater und Mädchen ein weiteres Mal. Es werde nun ermittelt, warum der 63-Jährigen nach dem Aufprall den Rückwärtsgang einlegte. Vater und Tochter befanden sich auf dem Weg zur Schule, der Vater hatte auch ein Fahrrad mit dabei. Der 33 Jahre alte Mann und das siebenjährige Mädchen wurden schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Mehrere Medien berichteten über den Unfall.

Ein dramatischer Unfall hat sich in der vergangenen Woche auch in München ereignet. Dort ist die neun Jahre alte Loreeley auf dem Fahrrad von einem Lastwagen erfasst und getötet worden, wie tz.de* berichtet. 

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

dpa

Rubriklistenbild: © Felix Kästle/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland will im Streit um Asowsches Meer schlichten

Deutschland will im Streit um Asowsches Meer schlichten

Bundestag erklärt Maghrebstaaten und Georgien für sicher

Bundestag erklärt Maghrebstaaten und Georgien für sicher

Tausende Jugendliche demonstrieren für mehr Klimaschutz

Tausende Jugendliche demonstrieren für mehr Klimaschutz

Plan B für den Brexit: Die "Barnier-Treppe" nach oben?

Plan B für den Brexit: Die "Barnier-Treppe" nach oben?

Meistgelesene Artikel

Unheimlich: Ehepaar verschwindet am Frankfurter Flughafen – Polizei mit Neuigkeiten

Unheimlich: Ehepaar verschwindet am Frankfurter Flughafen – Polizei mit Neuigkeiten

Frau lehnt Heiratsantrag ab - dann muss Feuerwehr anrücken

Frau lehnt Heiratsantrag ab - dann muss Feuerwehr anrücken

Tragödie im Kreißsaal: Mutter (33) und Baby sterben kurz hintereinander nach der Entbindung

Tragödie im Kreißsaal: Mutter (33) und Baby sterben kurz hintereinander nach der Entbindung

Geiselnahme in Klinikum - SEK überwältigt Geiselnehmer

Geiselnahme in Klinikum - SEK überwältigt Geiselnehmer

Kommentare