In Düsseldorf

Zweijähriges Mädchen durch Reanimation per Telefon gerettet

Düsseldorf - Wiederbelebung per Telefon. Dieser kuriose Fall ereignete sich in Düsseldorf. Der zuständige Disponent der Leitstelle handelte geistesgegenwärtig.

Eine Wiederbelebung per Telefon hat einem zweijährigem Mädchen in Düsseldorf das Leben gerettet. Bei dem Notfall am Dienstagabend gab der Disponent in der Leitstelle der Düsseldorfer Feuerwehr den Eltern des bewusstlosen Kinds telefonisch Anweisungen für dessen Reanimation, wie die Feuerwehr am Mittwoch mitteilte. Nach einer fachgerechten Beatmung begann das Kind demnach wieder selbstständig zu atmen.

Der Vater des Mädchens hatte den Notruf gewählt, nachdem das unter hohem Fieber leidende Kind beim Abendessen das Bewusstsein verloren hatte. Dem Disponenten in der Leitstelle wurde demnach schnell klar, dass die Eltern handeln mussten und nicht auf den Rettungsdienst warten konnten. Durch die Reanimation sei wertvolle Zeit für das kleine Mädchen bis zu Eintreffen der Einsatzkräfte gewonnen worden, berichtete die Feuerwehr. Das Mädchen wurde in ein Krankenhaus gebracht.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Meistgelesene Artikel

Doppelmord: Durchbruch nach Anruf bei „Aktenzeichen XY“

Doppelmord: Durchbruch nach Anruf bei „Aktenzeichen XY“

Tote Paula: Deshalb verschwand sie einfach von ihrer Party

Tote Paula: Deshalb verschwand sie einfach von ihrer Party

Deshalb posten hunderte Rettungsdienstler Selfies auf Facebook

Deshalb posten hunderte Rettungsdienstler Selfies auf Facebook

Rinderherde gerät in Panik und drückt Mauer ein - Mann erschlagen

Rinderherde gerät in Panik und drückt Mauer ein - Mann erschlagen

Kommentare