Zweijährige allein im Zug - Justiz ermittelt

Neuruppin - Die fast einstündige Fahrt einer Zweijährigen allein mit einem Zug durch Brandenburg beschäftigt die Justiz.

Es werde wegen Entziehung einer Minderjährigen ermittelt, sagte Oberstaatsanwalt Jürgen Schiermeyer am Dienstag in Neuruppin auf Anfrage. Die Justiz sei von Amtswegen und nach Strafanzeige der Mutter aktiv geworden.

Als die Frau vergangenen Freitag in Pritzwalk aus dem Zug gestiegen war, schlossen sich die Türen, bevor sie ihr Kind nehmen konnte. Sie habe sich in ihrer Panik an einen Bahnmitarbeiter gewandt, der den Zug aber nicht stoppen wollte. Helfer in der Not war die Polizei. Die Mutter wurde zum Bahnhof nach Neuruppin gefahren. Die Bahn will den Vorfall zügig aufklären.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Verurteilt: Jugendlicher versuchte aus Hass seine Eltern mit Axt zu töten

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Schamlos: Apotheker wegen mutmaßlichem Betrug mit Krebspräparaten vor Gericht

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Das kann jeder Zeuge für einen Menschen tun, der verbal angegriffen wird

Kommentare