Zwei Tote bei Geisterfahrt in Hessen

+
In diesem Wrack starb ein Geisterfahrer

Gießen - Zwei Menschen sind am Dienstagabend auf der Autobahn 480 Gießen-Wetzlar Opfer einer Geisterfahrt geworden.

Wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte, hatte ein 33 Jahre alter Mann von der A5 kommend bei Gießen offenbar die falsche Auffahrt auf die A480 genommen. Zwei Kilometer vor dem Gießener Nordkreuz stieß der Fahrer dann mit seinem Auto frontal mit einem anderen Fahrzeug zusammen. Neben dem 33-Jährigen starb auch der 38 Jahre alte Fahrer des zweiten Wagens. Die Autobahn wurde für mehrere Stunden gesperrt.

dpa

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare