Zwei Tote bei Absturz eines Kleinflugzeuges

+
Das Wrack des einmotorigen Flugzeuges in einem Wohngebiet in Zahna.

Zahna - Beim Absturz eines Kleinflugzeuges am Samstag in einem Wohngebiet der Kleinstadt Zahna in Sachsen-Anhalt sind die beiden Insassen ums Leben gekommen.

Das Flugzeug zerschellte auf einem Parkplatz und brannte in unmittelbarer Nähe von mehreren Wohnhäusern aus. Drei weitere Personen wurden laut Polizei verletzt. Bei den Getöteten handelte es sich um zwei Männer im Alter von 42 und 44 Jahren. Sie waren laut einer Sprecherin des Lagezentrums im Innenministerium von Sachsen-Anhalt in der südbrandenburgischen Gemeinde Bronkow gestartet.

Augenzeugen zufolge hatte die Maschine am Samstagnachmittag zwei Runden über einem Wohngebiet von Zahna im Landkreis Wittenberg gedreht und war dann senkrecht in die Tiefe gestürzt, nachdem der Motor ausgesetzt hatte. Drei Menschen wurden verletzt, wie ein Polizeisprecher berichtete. Ein Mann habe auf einem Gullydeckel gestanden, der aus der Verankerung gerissen wurde. Ein Fahrradfahrer sei zu Boden gerissen worden und ein weiterer Einwohner habe einen Schock erlitten.

dpa

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare