Berliner Terrorverdächtige wieder frei

Berlin - Die Haftbefehle gegen zwei Terrorverdächtige sind am Mittwoch aufgehoben worden. Obwohl die Staatsanwaltschaft von einer staatsgefährdenden Gewalttat ausgeht, sieht das Gericht keinend ringenden Tatverdacht.

Eine entsprechende Entscheidung habe das Kammergericht Berlin gefällt, sagte ein Gerichtssprecher auf Anfrage und bestätigte damit einen Bericht von “Spiegel online“. Es liege nach Einschätzung des Gerichts kein dringender Tatverdacht gegen den 24-jährigen Deutsch-Libanesen und den 28 Jahre alten Mann aus dem Gaza-Streifen vor, fügte der Sprecher hinzu.

Die beiden Männer waren im September festgenommen worden, weil sie nach Angaben der Staatsanwaltschaft durch Bestellungen großer Mengen von Kühlpads und Säuren aufgefallen waren. Ihnen war von der Staatsanwaltschaft die Vorbereitung einer “schweren staatsgefährdenden Gewalttat“ vorgeworfen worden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

„40 Jahre Reise zum Regenbogen“: Circus Roncalli in Bremen 

„40 Jahre Reise zum Regenbogen“: Circus Roncalli in Bremen 

Simbabwes Militär verhandelt mit Mugabe

Simbabwes Militär verhandelt mit Mugabe

Jamaika-Sondierung: Trittin spricht von "Schmerzgrenze"

Jamaika-Sondierung: Trittin spricht von "Schmerzgrenze"

Die Queen und ihr Traumprinz feiern 70 Jahre Ehe

Die Queen und ihr Traumprinz feiern 70 Jahre Ehe

Meistgelesene Artikel

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Spülmittel im Aquarium: Rosenkrieg kostet über 50 Fische das Leben

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Polizei stoppt Raser und der hat eine dreiste Ausrede parat

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Mord an Studentin aus Freiburg: Erneuter Suizidversuch überschattet Prozess

Kommentare