Jugendliche schlagen Erzieherin fast tot

Mühlhausen/Gießen - Wahrscheinlich nur weil sich eine Erzieherin tot gestellt hat, kam sie mit dem Leben davon. Zwei 15-jährige Jugendliche knüppelten auf die 56-Jährige Frau mit einer Eisenstange ein.

Zwei Jugendliche haben eine Erzieherin in einem Kinderheim im thüringischen Mühlhausen mit einer Eisenstange brutal niedergeschlagen. Die beiden 15-Jährigen hätten erst von der Frau abgelassen, als sie sich totgestellt habe.

Die 56-Jährige wurde schwer verletzt, teilte die Polizei mit. Sie hatte in dem Heim in der Nacht zum Donnerstag Nachtwache gehalten. Anschließend flüchteten die beiden Teenager. Wenige Stunden später fasste die Polizei sie im hessischen Gießen, wie Nordhausens Polizeisprecher Thomas Soszynski sagte.

Sie stammen aus Meiningen in Thüringen und dem hessischen Reiskirchen. Nach den beiden Heimbewohnern war bundesweit gefahndet worden. Gegen sie wird nun wegen versuchten Totschlags und schweren Raubes ermittelt.

dpa

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare