Zwei Frauen erstochen - Täter muss in Psychiatrie

Bremen - Ein psychisch kranker 41-Jähriger ist vom Bremer Landgericht wegen Totschlags an zwei Frauen in die geschlossene Psychiatrie eingewiesen worden. Experten bescheinigten ihm Schuldunfähigkeit.

Der Mann erstach am 11. Januar wahllos zwei Frauen in Bremen. Bei der Tat war er nach Überzeugung von Experten wegen einer Psychose schuldunfähig. Der Mann verfolgte zunächst eine 58-Jährige.

Als sie an der Tür einer 59 Jahre alten Nachbarin klingelte und die Nachbarin ihr öffnete, drängte er beide Frauen ins Haus. Weil sie sich wehrten, holte er ein Messer aus der Küche und stach zunächst auf die 59-Jährige ein. Ihre Bekannte konnte auf die Straße laufen und um Hilfe rufen. Doch der Täter holte sie ein, warf sie zu Boden und tötete auch sie mit mehreren Stichen in den Oberkörper.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Fußgänger von Traktor überrollt - tot

Fußgänger von Traktor überrollt - tot

Kommentare