Zwei Anschläge auf Züge in Brandenburg

Potsdam - Auf zwei Bahnstrecken in Brandenburg sind am Mittwochmorgen Anschläge mit Metallhaken an Oberleitungen verübt worden.

Menschen wurden nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt, wie die Polizei sagte.

Unbekannte hatten nahe Stresow und bei Luckenwalde sogenannte Hakenkrallen auf die Oberleitungen geworfen. Diese gebogenen Metallstücke verursachen meist großen Schaden an den Zügen. Nach Informationen des rbb-Nachrichtenmagazins “Brandenburg aktuell“ waren ein Güter- und ein Personenzug betroffen.

Die Strecke nahe Stresow wurde gesperrt, der Personenzug bei Luckenwalde konnte seine Fahrt fortsetzen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare