Bahnlinie Berlin-Rostock gesperrt - Zwei Bahnmitarbeiter leicht verletzt

Zug-Kollision zwischen Berlin und Rostock

+
Die Unfallstelle bei Neustrelitz - die Bahnstrecke Berlin-Rostock musste komplett gesperrt werden.

Stralsund - Bei der Kollision zweier Arbeitszüge auf der Bahnstrecke Berlin-Rostock sind am Sonntagmorgen zwei Bahn-Mitarbeiter verletzt worden.

Nach Angaben der Bundespolizei hatten die beiden Güterzüge Schüttgut für den Gleisbau geladen. Eine Lokomotive mit 20 Waggons voller Kies sei bei Neustrelitz aus noch ungeklärter Ursache auf einen zweiten stehenden Baugüterzug voller Schottersteine aufgefahren, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei. Dabei seien die Lokomotive und zwei Waggons des Kieszuges entgleist.

Durch die umgekippte Diesellok und die entgleisten Waggons wurde die Bahnstrecke von Neustrelitz in Richtung Kratzeburg blockiert. Die Bahn richtete zwischen Neustrelitz und Waren (Müritz) einen Schienenersatzverkehr mit Bussen ein. Die Fernzüge zwischen Berlin und Rostock werden über Schwerin umgeleitet. Die Sperrung der Strecke werde noch den gesamten Montag andauern, sagte ein Bahnsprecher. Die Bundespolizeiinspektion Stralsund habe Ermittlungen wegen Gefährdung des Bahnbetriebes aufgenommen, sagte die Polizeisprecherin. Die Ursache des Unfalls müsse noch ermittelt werden.

Die entgleiste Lok war durch die Kollision auf das Gegengleis geraten und auf die Seite gekippt. Der Lokführer und ein weiterer Bahnmitarbeiter hätten dabei leichte Verletzungen erlitten, sagte die Sprecherin der Bundespolizei weiter. Sie seien vorsorglich stationär in umliegende Krankenhäuser eingeliefert worden. Aus der Lok sei Dieselkraftstoff ausgelaufen, den die Feuerwehr Neustrelitz aufgefangen oder gebunden habe. Durch den Unfall, der sich am frühen Sonntagmorgen gegen 3.00 Uhr ereignete, sei erheblicher Sachschaden entstanden.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen auf dem Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen auf dem Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Werder im Hansezelt auf dem Freimarkt

Werder im Hansezelt auf dem Freimarkt

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Kommentare