Fahrgäste mussten zwei Stunden warten

Zug erfasst Hirsch - Fahrgäste müssen umsteigen

+
Rothirsche wiegen im Schnitt rund 200 Kilogramm. (Archivbild)

Pritzier - Weil ihr Eurocity auf der Strecke Hamburg-Berlin einen Hirsch überfahren hat, haben rund 200 Fahrgäste ihren Zug verlassen müssen.

Nach dem Unfall am Montagmorgen um 7.34 Uhr in der Gemeinde Pritzier bei Ludwigslust konnte der Zug nicht weiterfahren. Die Passagier stiegen knapp zwei Stunden später in einen ICE um, der auf derselben Strecke unterwegs war, wie ein Bahnsprecher sagte. Der Eurocity sollte im Laufe des Vormittags von einer Ersatzlok abgeschleppt werden. Ein 17 Kilometer langer Abschnitt war wegen des liegengebliebenen Zuges nur eingleisig befahrbar. Die anderen Fernzüge auf der Strecke hatten deshalb nach Angaben der Bahn rund zehn Minuten Verspätung.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Hoch auf den Kirchturm! Pastor Christian Kopp klettert Syker Christuskirche hinauf

Hoch auf den Kirchturm! Pastor Christian Kopp klettert Syker Christuskirche hinauf

Nikolausmarkt in Rotenburg

Nikolausmarkt in Rotenburg

Adventsmarkt in Brinkum

Adventsmarkt in Brinkum

Meistgelesene Artikel

Hier müssen alle Radfahrer absteigen - nur eine darf weiterfahren: Schild in Münster sorgt für Aufsehen

Hier müssen alle Radfahrer absteigen - nur eine darf weiterfahren: Schild in Münster sorgt für Aufsehen

Nach schwerem Unwetter: Sturmopfer warten bislang vergeblich auf finanzielle Hilfe

Nach schwerem Unwetter: Sturmopfer warten bislang vergeblich auf finanzielle Hilfe

Raser provozieren besorgte Anrufe bei Polizei - diese greift an berüchtigtem Treffpunkt zu

Raser provozieren besorgte Anrufe bei Polizei - diese greift an berüchtigtem Treffpunkt zu

Mine O. (26) tot: Ehemann verhaftet - im Interview beteuerte er noch seine Unschuld

Mine O. (26) tot: Ehemann verhaftet - im Interview beteuerte er noch seine Unschuld

Kommentare