Polizei sucht Schwerverbrecher Wolf im Taunus

+
Wolf ist bereits seit dem Jahr 2000 verschwunden.

Frankfurt/ München - Der seit Wochen gesuchte Schwerverbrecher Thomas Wolf könnte sich möglicherweise in München aufhalten. Deshalb bittet die Frankfurter Polizei die Münchner um Mithilfe.

Ursprünglich war Thomas Wolf mit einem Mietwagen mit dem Kennzeichen HH-FU 7109 unterwegs.

Die Polizei sucht Wolf derzeit im Taunus. Der Mann sei in der Nähe von Friedrichsdorf-Köppern gesehen worden, teilte die Frankfurter Polizei am Freitag mit. Ein Waldstück in dem Gebiet werde von der Bereitschaftspolizei durchkämmt.

Es gebe aber auch Hinweise, dass der Schwerverbrecher sich in München aufgehalten habe beziehungsweise aufhält. Deshalb bittet die Frankfurter Polizei um Mithilfe bei der Suche.

Wolf hatte Ende März die Frau eines Wiesbadener Bankmitarbeiters entführt und 1,8 Millionen Euro Lösegeld erpresst. Seitdem sucht eine Sonderkommission nach dem Mann, der schon im Jahr 2000 nach einem Hafturlaub von einem nordrhein-westfälischen Gefängnis verschwunden war.

tz/mm

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare