Polizei sperrt A2:  Tausende Euro fliegen aus Cabrio

+
Bei der rasanten Probefahrt fliegt das Geld vom Rücksitz

Hannover - Peinlich, peinlich: Ein Mann gab bei der Probefahrt mit einem Cabrio richtig Gas, dabei flatterten 23 000 Euro aus dem offen Wagen.

Der Niedersachse war offenbar kein geübter Cabrio-Fahrer, denn das Geld für den neuen Wagen legte er während der Test-Spritztour einfach offen auf den Rücksitz. Von dort wehte der Wind die Scheine auf der Autobahn in alle Richtungen.
Der verzweifelte Mann alarmierte die Polizei. Die sperrte die Autobahn 2 bei Hannover am Mittwoch für eine knappe halbe Stunde in beide Richtungen und half beim Suchen. Die Bilanz: 3000 Euro bleiben wohl für immer vom Winde verweht.

dpa

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare