Polizei sperrt A2:  Tausende Euro fliegen aus Cabrio

+
Bei der rasanten Probefahrt fliegt das Geld vom Rücksitz

Hannover - Peinlich, peinlich: Ein Mann gab bei der Probefahrt mit einem Cabrio richtig Gas, dabei flatterten 23 000 Euro aus dem offen Wagen.

Der Niedersachse war offenbar kein geübter Cabrio-Fahrer, denn das Geld für den neuen Wagen legte er während der Test-Spritztour einfach offen auf den Rücksitz. Von dort wehte der Wind die Scheine auf der Autobahn in alle Richtungen.
Der verzweifelte Mann alarmierte die Polizei. Die sperrte die Autobahn 2 bei Hannover am Mittwoch für eine knappe halbe Stunde in beide Richtungen und half beim Suchen. Die Bilanz: 3000 Euro bleiben wohl für immer vom Winde verweht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Fenstersturz-Prozess: Lego-Modell hilft Angeklagten

Kommentare