Horrorunfall: Vier Tote und mehrere Schwerverletzte

+
Vier Menschen verloren bei dem Unfall ihr Leben.

Fürth - Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Nähe von Fürth sind am Samstagabend vier Menschen getötet worden. Vier weitere Menschen erlitten zum Teil schwere Verletzungen, darunter zwei Kinder

Das teilte die Polizei mit. Der Unfall ereignete sich auf der Bundesstraße 8, als bei einem Überholmanöver zwei Autos frontal zusammenstießen. Beide Wagen waren mit je vier Menschen besetzt. Der noch nicht identifizierte Unfallverursacher wurde sofort getötet, ein 17-jähriger Mitfahrer starb wenig später im Krankenhaus. Zwei weitere Mitfahrer wurden ebenfalls schwer verletzt. Im zweiten Wagen starben der 40-jährige Fahrer und eine 35-jährige Frau. Zwei Kinder wurden zudem schwer verletzt.

dpa

Bilder vom Unfallort

Horrorunfall bei Fürth - Bilder vom Unfallort

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Mysteriöser Polizeieinsatz im Bundesministerium: Suche nach Unbekanntem

Mysteriöser Polizeieinsatz im Bundesministerium: Suche nach Unbekanntem

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Schlüssel verloren - Mann bleibt kopfüber in Abfluss stecken 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion