Gericht weist Klage gegen Reichen-Rangliste ab

München - Er wollte nicht, dass jeder mit einem Blick in ein Magazin über seine Vermögensverhältnisse Bescheid weiß und reichte Klage ein. Jetzt hat das Gericht die Klage des Millionärs abgewiesen:

Das Landgericht München I hat die Klage eines vielfachen Millionärs abgewiesen, der gegen die Veröffentlichung seines Namens in einer Rangliste des “Manager Magazins“ vorgegangen war. Das sagte der Vorsitzenden Richter Thomas Steiner am Donnerstag auf Anfrage und bestätigte damit einen entsprechenden Bericht der “Süddeutschen Zeitung“. Der Unternehmer wollte sich mit einem Verbotsantrag dagegen wehren, dass das Blatt ihn und die Höhe seines Vermögens in einer Liste mit den 100 reichsten Deutschen erwähnt. Der Anwalt des Mannes hatte bereits zum Auftakt der Verhandlung angekündigt, den Fall notfalls durch alle Instanzen auszufechten, um eine Grundsatzentscheidung herbeizuführen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Katharina Saalfrank: Warum wir Eltern so schwer Nein sagen können

Katharina Saalfrank: Warum wir Eltern so schwer Nein sagen können

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Massenkarambolage auf vereister A1 - ein Toter

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus

Kommentare