Drei Tote und sieben Verletzte bei Frontalkollision

Bei einem schweren Unfall nördlich von Würzburg sind in der Nacht zum Mittwoch drei Menschen getötet und sieben weitere schwer verletzt worden.

Veitshöchheim/Würzburg - Bei einem schweren Unfall nördlich von Würzburg sind in der Nacht zum Mittwoch drei Menschen getötet und sieben weitere schwer verletzt worden.

Ein Auto mit vier Insassen war nach Polizeiangaben bei Veitshöchheim frontal in ein entgegenkommendes Fahrzeug gerast, in dem sechs Menschen saßen. Der 18-jährige Fahrer des ersten Wagens sei am Ende der vierspurig ausgebauten Bundesstraße 27 irrtümlich auf der linken Spur weitergefahren und habe im Gegenverkehr dem Wagen eines 23-Jährigen nicht mehr ausweichen können.

Der 20-jähriger Beifahrer des Unfallverursachers sowie zwei Eheleute im Alter von 43 Jahren aus dem anderen Auto kamen ums Leben. Die anderen sieben Opfer wurden in den beiden Fahrzeugen eingeklemmt und schwer verletzt. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht, einige mussten notoperiert werden. Die B 27 wurde für die Bergungsarbeiten mehrere Stunden lang voll gesperrt.

dpa

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare