Ungewöhnliche Schmuggelware

Zoll findet lebende Bienen in Buchattrappe

Trier/Koblenz - Zollfahnder in Trier machten in einer Postsendung aus China eine außergewöhnliche Entdeckung. In einem ausgehöhlten Buch waren lebende Bienen versteckt. 

Adressiert war das Paket an eine Imkerfamilie aus dem Raum Trier. Der Inhalt: Vier kleine Gefäße mit je einer Bienenkönigin und fünf Arbeiterinnen. Versteckt waren sie in einem Hohlraum im Inneren eines Buches. Ein Teil der Tiere hat den Transport nicht überlebt.

Warum sie überhaupt eingeschmuggelt werden sollten, konnte das zuständige Hauptzollamt Koblenz nicht sagen. Mit den entsprechenden Bescheinigungen und Genehmigungen sei die Einfuhr grundsätzlich erlaubt.

sr/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Kommentare