Mann trägt 125-Millionen-Euro-Scheck bei sich

Singen - Dicker Fund beim Zoll: Bei der Ausreise aus der Schweiz haben deutsche Zöllner bei einem Ukrainer einen Scheck über 125 Millionen Euro gefunden.

Das Papier scheine sogar echt zu sein, teilte der Hauptzoll in Singen (Kreis Konstanz) am Mittwoch mit. Gerade Schecks über derart hohe Beträge sind oft gefälscht.

Der Geschäftsmann musste das von einer namhaften Schweizer Bank beglaubigte wertvolle Papier als Pfand für eine zu erwartende Geldbuße zurücklassen. Denn nicht nur Bargeld ab 10 000 Euro, sondern auch Schecks oder Wertpapiere müssen beim Zoll angemeldet werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen

Nach blutigem Angriff auf Frau in Bäckerei: Urteil gegen Ehemann gefallen

„I bims“ ist „Jugendwort des Jahres 2017“

„I bims“ ist „Jugendwort des Jahres 2017“

Achtung! Verschiedene Salate dieser Marke werden zurückgerufen

Achtung! Verschiedene Salate dieser Marke werden zurückgerufen

Er, sie, sir? Die Debatte um das dritte Geschlecht

Er, sie, sir? Die Debatte um das dritte Geschlecht

Kommentare