Ziegen fressen Reben an - Entschädigung

Niederheimbach - Weil ihre gefräßigen Ziegen beim unerlaubten Freigang die Reben eines Winzers angeknabbert haben, muss eine Gemeinde in Rheinland-Pfalz diesem eine Entschädigung zahlen.

In einem Zivilprozess vor dem Landgericht in Mainz einigten sich beide Parteien in dieser Woche auf einen Vergleich, wie der Vorsitzende Richter am Freitag sagte. Die Ziegen waren mehrmals aus ihrem Gehege ausgebüxt und hatten unter anderem frisch gepflanzte Rebstöcke des Winzers angeknabbert.

Die Gemeinde Niederheimbach (Kreis Mainz-Bingen) wolle nun rund 4600 Euro an den Mann zahlen. Die Tiere sollen rund 940 Kerner- und Grauburgunderreben angefressen haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Fußgänger von Traktor überrollt - tot

Fußgänger von Traktor überrollt - tot

Kommentare