25 Zeugen im Kachelmann-Prozess geladen

+
Im Prozess um den angeklagten Fernsehmoderator Jörg Kachelmann sind 25 Zeugen geladen. Der Prozess soll 13 Tage dauern.

Mannheim - Im Prozess gegen den Fernsehmoderator Jörg Kachelmann sollen neben dem mutmaßlichen Opfer insgesamt 25 Zeugen vernommen werden.

Dies teilte das Landgericht Mannheim am Mittwoch mit. Zur Identität der Zeugen machte das Gericht aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes keine Angaben. Nach Medienberichten sollen darunter insgesamt neun Frauen sein, die Kontakt zu dem Fernsehmoderator hatten. Der Prozess soll am kommenden Montag beginnen, insgesamt sind 13 Verhandlungstage angesetzt.

Kachelmann wird beschuldigt, seine langjährige Geliebte mit einem Messer bedroht und vergewaltigt zu haben. Der Schweizer hat die Vorwürfe stets bestritten. Nach der Terminliste für die Hauptverhandlung soll das mutmaßliche Opfer erst am neunten Verhandlungstag, am 13. Oktober, vernommen werden. Außerdem sind insgesamt fünf Sachverständige geladen. Der letzte planmäßige Verhandlungstermin ist für den 27. Oktober angesetzt. Dann könnte ein Urteil gegen Kachelmann verkündet werden.

dpa

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Horror-Unfall: Windradflügel durchbohrt Lkw bei Auffahrunfall

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Regionalexpress rammt Lkw - ein Toter und elf Verletzte

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Kommentare