Ohne Futter und Wasser

Hier stecken zehn Ponys in einem Kleinbus

+
Eine Streife stoppte den illegalen Tiertransport in der Nacht zum Dienstag auf der Rastanlage Weiskirchen.

Rodgau/Offenbach - Einen Kleinbus mit zehn Ponys und zwei Männern an Bord hat die Polizei auf der Autobahn 3 bei Offenbach in Hessen aus dem Verkehr gezogen.

Eine Streife stoppte den illegalen Tiertransport in der Nacht zum Dienstag auf der Rastanlage Weiskirchen. Die Scheiben des Fahrzeugs seien völlig beschlagen gewesen, seitlich an dem Kleinbus habe es einen Lüftungsschlitz gegeben, hieß es im Polizeibericht. Die Mini-Shetland-Ponys standen ohne Futter und Wasser zusammengepfercht.

Der 60-jährige Fahrer und sein 31 Jahre alter Beifahrer wollten sie offenbar von den Niederlanden nach Rumänien bringen. Die Beamten setzten der Fahrt aber dann ein Ende. Die Tiere wurden in ein nahes Gestüt gebracht.

dpa

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare