Ohne Futter und Wasser

Hier stecken zehn Ponys in einem Kleinbus

+
Eine Streife stoppte den illegalen Tiertransport in der Nacht zum Dienstag auf der Rastanlage Weiskirchen.

Rodgau/Offenbach - Einen Kleinbus mit zehn Ponys und zwei Männern an Bord hat die Polizei auf der Autobahn 3 bei Offenbach in Hessen aus dem Verkehr gezogen.

Eine Streife stoppte den illegalen Tiertransport in der Nacht zum Dienstag auf der Rastanlage Weiskirchen. Die Scheiben des Fahrzeugs seien völlig beschlagen gewesen, seitlich an dem Kleinbus habe es einen Lüftungsschlitz gegeben, hieß es im Polizeibericht. Die Mini-Shetland-Ponys standen ohne Futter und Wasser zusammengepfercht.

Der 60-jährige Fahrer und sein 31 Jahre alter Beifahrer wollten sie offenbar von den Niederlanden nach Rumänien bringen. Die Beamten setzten der Fahrt aber dann ein Ende. Die Tiere wurden in ein nahes Gestüt gebracht.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Der Freimarkt am Donnerstag

Der Freimarkt am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Nach Zug von fremdem Joint: Zwei Männer zusammengebrochen

Nach Zug von fremdem Joint: Zwei Männer zusammengebrochen

Kurios: So wollte eine Frau Goldschmuck schmuggeln

Kurios: So wollte eine Frau Goldschmuck schmuggeln

Mann bei Absturz eines Sportflugzeuges getötet

Mann bei Absturz eines Sportflugzeuges getötet

Kommentare