Täter zu zehn Jahren Haft verurteilt

81-Jährige stundelang missbraucht

+
In einer der Wohnungen dieser Seniorenwohnanlage in Rastatt hat ein 42-Jähriger fast 24 Stunden lang eine 81 Jahre alte Bewohnerin in seiner Gewalt gehabt und sexuell missbraucht.

Baden-Baden - Wegen der Vergewaltigung einer 81-jährigen Frau hat das Landgericht Baden-Baden einen 35 Jahre jüngeren Mann zu einer Freiheitsstrafe von zehn Jahren verurteilt.

Nach mindestens vier Jahren Haft sehe das Urteil die Unterbringung in einer geschlossenen Anstalt vor, sagte ein Gerichtssprecher am Dienstag. Der 46-jährige Angeklagte machte sich laut Urteil der Geiselnahme sowie der schweren Vergewaltigung und Körperverletzung schuldig. Er stand bei der Gewalttat unter Alkoholeinfluss. Er ist bereits einschlägig vorbestraft wegen sexuellen Missbrauchs und Ermordung einer 80-Jährigen vor mehr als 25 Jahren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Betrunkener rast in Berlin in Tram-Haltestelle und tötet wartende Frau

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion