Jugendliche Intensivtäter 

Zwei Jugendliche prügeln Nachbarn fast tot - Neue erschreckende Details zur „Gucci-Bande“ 

+
Bei einer brutalen Attacke wurde ein 70-Jähriger in Wuppertal schwer verletzt - er kämpft um sein Leben (Symbolfoto).

In einem Mietshaus ist ein Streit völlig eskaliert. Ein Mann (70) liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Zwei 14-Jährige sitzen in Untersuchungshaft.

Update vom 24. Mai 2019: Zwei junge Intensivtäter sollen in Wuppertal einen Rentner beinahe umgebracht haben. Nach Angaben der Wuppertaler Staatsanwaltschaft vom Freitag rechnen sich die beiden einer Gruppe zu, die sich „Gucci-Bande“ nenne. Dabei handele es sich um eine etwa 15-köpfige Gruppe von Kindern und Jugendlichen, „die von Schule nicht so viel halten“, sagte ein Sprecher. Wenn diese Gruppe „zusammen abhänge“, komme es immer wieder zu Straftaten.

Ihr Opfer - ein 70-Jähriger - schwebe in Lebensgefahr und werde nach Auskunft der Ärzte bleibende Schäden behalten, wenn er die Tat überlebe, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Die Gruppierung sei bislang mit Straftaten wie Ladendiebstahl, Straßenraub, Abzocke und kleiner Drogendelikte aufgefallen. Ein Gewaltexzess wie nun gegen den 70-Jährigen sei neu.

Beide Verdächtige säßen nun in Untersuchungshaft. Einer von ihnen sei erst seit wenigen Tagen wieder auf freiem Fuß gewesen. Als strafunmündige Kinder unter 14 Jahren hätten sie bereits zahlreiche Taten verübt. Einer habe 60, der andere etwa 140 Eintragungen bei der Polizei.

Zwei Jugendliche (14) prügeln Nachbarn (70) fast tot 

Erstmeldung vom 23. Mai 2019: Ein 70-jähriger Mann ist in Wuppertal offenbar von Jugendlichen angegriffen und so schwer verletzt worden, dass er auf der Intensivstation um sein Leben ringt. 

Wuppertal: Mordkommission ermittelt gegen zwei 14-Jährige 

Zwei 14-Jährige sitzen nach der Attacke in Untersuchungshaft, wie Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal am Donnerstag mitteilten. Die beiden gerade erst strafmündigen Jugendlichen sind demnach polizeibekannt und werden als Intensivtäter eingestuft.

Der 70-Jährige war den Angaben zufolge am Dienstagabend (21. Mai 2019) gegen 21 Uhr mit einer Gruppe Jugendlicher in Streit geraten. Nachdem der Mann die Jugendlichen aus dem Flur des von ihm mitbewohnten Mietshauses gewiesen hatte, schlugen und traten mindestens zwei von ihnen auf ihr Opfer ein.

Wie die Bild berichtet, hatte der Rentner an einer Bushaltestelle neben dem Mehrfamilienhaus gestanden und beobachtet, wie die Jugendlichen das Wohnhaus betraten.

Nach Attacke in Wuppertal. 70-Jähriger kämpft um sein Leben

Zeugen hielten einen 14 Jahre alten mutmaßlicher Haupttäter am Tatort fest und übergaben ihn den herbeigerufenen Polizisten. Der zweite gleichaltrige Verdächtige wurde am Mittwochvormittag festgenommen. Die Polizei richtete eine Mordkommission ein und sucht weitere Zeugen der Auseinandersetzung.

In der U-Bahn in München (Bayern) ist es Anfang des Jahres, wie tz.de* berichtete, zu einem brutalen Vorfall gekommen. Junge Männer prügeln auf 45-Jährigen ein.

AFP

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bundeswehrpilot stirbt bei "Eurofighter"-Kollision

Bundeswehrpilot stirbt bei "Eurofighter"-Kollision

Gospelkonzert in der Martin-Luther-Kirche in Hoya

Gospelkonzert in der Martin-Luther-Kirche in Hoya

Sportverein Hämelhausen und Schützenverein feiern 100-jähriges Bestehen

Sportverein Hämelhausen und Schützenverein feiern 100-jähriges Bestehen

Abreisewelle vom Hurricane Festival läuft reibungslos - zurück bleibt Müll

Abreisewelle vom Hurricane Festival läuft reibungslos - zurück bleibt Müll

Meistgelesene Artikel

Wetter: Meteorologen warnen vor Hitzegewittern und einem besonders gefährlichen Phänomen

Wetter: Meteorologen warnen vor Hitzegewittern und einem besonders gefährlichen Phänomen

Explosion in Limburg: Rätsel um Riesenkrater gelöst - "Dachte, es sei ein Erdbeben"

Explosion in Limburg: Rätsel um Riesenkrater gelöst - "Dachte, es sei ein Erdbeben"

Schießerei in Frankfurter Innenstadt: Woher hatten die Männer die Waffe?

Schießerei in Frankfurter Innenstadt: Woher hatten die Männer die Waffe?

Mordfall Susanna: Prozess dauert länger - Urteil verzögert sich

Mordfall Susanna: Prozess dauert länger - Urteil verzögert sich

Kommentare