Wütendes Wildschwein greift Polizisten an

Eltville-Erbach - In höchster Not hat sich ein Polizist im Rheingau mit Schüssen gegen ein wütendes Wildschwein verteidigt.

Das Tier sei in den Park einer psychiatrischen Klinik eingedrungen, teilte die Polizei im hessischen Eltville am Montag mit. Als eine alarmierte Streife das Schwein im Schnee aufstöberte, ging das Tier sofort zum Angriff über. Auch ein zugehaltenes Gartentor konnte das Tier nicht bremsen, weil es sich mit der vollen Wucht seiner 70 Kilogramm dagegen warf.

Ein Polizist rutschte auf dem Eis aus, ging zu Boden und wurde vom Wildschwein attackiert. Der Beamte schoss das Tier aus einem Meter Entfernung zweimal in den Kopf. Zu den ungewöhnlichen Jagdszenen war es bereits am Samstag gekommen.

dpa

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Kind wollte sich angeblich selbst versteigern

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Nicht nur für die Couch: Wissenswertes über die Jogginghose

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kommentare