Wütendes Wildschwein greift Polizisten an

Eltville-Erbach - In höchster Not hat sich ein Polizist im Rheingau mit Schüssen gegen ein wütendes Wildschwein verteidigt.

Das Tier sei in den Park einer psychiatrischen Klinik eingedrungen, teilte die Polizei im hessischen Eltville am Montag mit. Als eine alarmierte Streife das Schwein im Schnee aufstöberte, ging das Tier sofort zum Angriff über. Auch ein zugehaltenes Gartentor konnte das Tier nicht bremsen, weil es sich mit der vollen Wucht seiner 70 Kilogramm dagegen warf.

Ein Polizist rutschte auf dem Eis aus, ging zu Boden und wurde vom Wildschwein attackiert. Der Beamte schoss das Tier aus einem Meter Entfernung zweimal in den Kopf. Zu den ungewöhnlichen Jagdszenen war es bereits am Samstag gekommen.

dpa

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare