Aggressiver Autofahrer verprügelt Bauarbeiter

Köln - Aus Wut über einen im Weg stehenden Bagger hat ein aggressiver Autofahrer in Köln zwei Bauarbeiter verprügelt.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, stieg der Mann aus seinem Wagen, beleidigte den 49 Jahre alten Baggerfahrer und schlug ihm ohne Vorwarnung die Faust ins Gesicht. Dann fuhr er weg. Kurze Zeit später kehrte er jedoch zurück, holte einen Schneeschieber aus seinem Kofferraum und schlug damit mehrfach auf einen 33-jährigen Bauarbeiter ein.

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Als andere Arbeiter ihrem Kollegen zur Hilfe kamen, telefonierte der Angreifer per Handy Verstärkung herbei. Daraufhin erschienen mehrere mit Eisenstangen und Kabeln bewaffnete Männer. Damit droschen sie auf den 33-Jährigen ein und stoppten auch nicht, als dieser schließlich auf der Erde lag.

Erst als der Baggerfahrer sich laut für die von ihm verursachte Verkehrsbehinderung entschuldigte, hörten die Täter auf und flüchteten. Die Polizei nahm im Zuge der Fahndung drei Verdächtige fest. Gegen sie wird ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

dpa

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare