Zum Wodka-Trinken gezwungen: Junge (14) auf Intensivstation

Winterberg - Drei Jugendliche haben einen 14-Jährigen unter Androhung von Schlägen zum Trinken einer Viertel Flasche Wodka gezwungen. Ihr Opfer liegt nun auf der Intensivstation.

Nachdem die Jugendlichen im sauerländischen Winterberg ihrem Opfer den Alkohol eingeflößt hatten, ließen die gleichaltrigen Täter den hilflosen Jungen allein. Der 14-Jährige wurde eineinhalb Stunden später völlig durchnässt und stark unterkühlt gefunden.

Er kam mit einer Alkoholvergiftung und Unterkühlung auf die Intensivstation eines Krankenhauses, konnte jedoch bereits einen Tag später wieder nach Hause entlassen werden, wie die Polizei in Meschede am Samstag mitteilte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Meistgelesene Artikel

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Witzige Anzeige geht wieder rum: „Junge Familie sucht 1 schöne Wohnung“

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Einbrecher schlagen und treten auf Rentner-Ehepaar ein - Mann stirbt

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Bahn beseitigt weiter Unwetterschäden: Hamburg - Dortmund wieder frei

Kommentare