Top Bedingungen

Windjammerparade zur Kieler Woche gestartet

+
Und voran segelt die "Gorch Fock" auf der Windjammerparade zur Kieler Woche.

Kiel - Die Bedingungen zum Auftakt waren ideal. Am Samstag ist die traditionelle Windjammerparade zur Kieler Woche gestartet. Ganz vorne fuhr das deutsche Segelschulschiff "Gorch Fock".

Angeführt vom deutschen Segelschulschiff „Gorch Fock“ ist am Samstag die traditionelle Windjammerparade zur Kieler Woche gestartet. Bei wolkigem Himmel und leichtem Wind formierten sich am Vormittag auf der Förde rund 100 Groß- und Traditionssegler, darunter auch der polnische Dreimaster „Dar Mlodziezy“, der Windjammer „Sedov“ aus Russland und der niederländische Toppsegelschoner „Gulden Leeuw“. „Das war ein Traumstart“, sagte Parade-Direktor Stefan Borowski.

Zahlreiche Menschen beobachteten das Spektakel von Land oder von einem der zahlreichen Boote und Schiffe auf der Förde aus. Die Kieler Woche geht am Sonntagabend zu Ende. Sie gilt als größtes Sommerfest Nordeuropas und weltgrößtes Segelereignis.

dpa

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Schülerin stirbt auf Klassenfahrt: Das war die Todesursache

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Kommentare