Ochse stirbt im Kugelhagel der Polizei

+
Mit Maschinenpistolen mussten Polizeibeamte einen ausgebrochenen Ochsen bei Bremen erschießen (Symbolbild).

Bremen - Mit Maschinenpistolen haben Polizisten in Bremen einen wildgewordenen Ochsen auf der Flucht vor dem Schlachthof zur Strecke gebracht. Das Tier war zur Bedrohung geworden.

Nachdem der Ochse am Morgen auf dem Schlachthof ausgebrochen war, rannte er einen Bauern um, walzte einen 1,80 Meter hohen Zaun platt und irrte dann durch die Umgebung des Schlachthofes. Menschen ließ das wütende Tier nicht an sich heran.

Der Ochse ging den Angaben zufolge sogar auf die Polizeibeamten los, die sich nur mühsam in Sicherheit bringen konnten. Als er auf ein Freigelände lief, schossen die Beamten mit einer Maschinenpistole und trafen das Tier im Hals. Erst nach drei weiteren Feuersalven brach der Ochse schließlich tot zusammen.

AP

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Vater will Sohn aus Wasser retten - und stirbt dabei selbst

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion