Wieder brutale Attacke in Berliner S-Bahn

Berlin - Wieder ist es zu einem gewalttätigen Angriff in einer Berliner S-Bahn gekommen. Ein 44-jähriger Mann ist am Mittwochmorgenangegriffen und schwer am Kopf verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, fielen drei Täter aus noch unbekannten Gründen in der Linie S 7 über ihr stark betrunkenes Opfer her. Dabei traten sie dem bereits am Boden liegenden Mann mehrfach gegen den Kopf. Ein zufällig mit im Zug reisender Notarzt beobachtete den Angriff, zog die Notbremse und eilte zu Hilfe. Die Angreifer flüchteten, die Fahndung nach ihnen blieb zunächst erfolglos. Der Schwerverletzte musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Immer wieder ist es in den vergangenen Monaten zu Gewalt in den U- und S-Bahnen oder auf Bahnhöfen gekommen. Anfang Januar war ein 23-Jähriger am U-Bahnhof Eberswalder Straße zusammengetreten worden. Dabei erlitt er fast einen Genickbruch. Die Täter konnten bislang nicht gefasst werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare