Wetterdienst warnt: Besser nicht zum Public Viewing

Essen/Köln - Zum WM-Viertelfinale Deutschland - Argentinien (16 Uhr) rechnet der Deutsche Wetterdienst bei Hitze um 35 bis 38 Grad vor allem in Nordrhein-Westfalen mit Gewittern und teilweise gefährlichem Unwetter.

Lesen Sie dazu:

Wetterdienst gibt Hitzewarnung heraus

Vorsorglich riet der Wetterdienst Fans wenige Stunden vor dem Anpfiff in Südafrika am Samstagvormittag sogar vom Besuch der Fanfeste im Freien ab. “Mit dem Anpfiff müssen wir in der ganzen Westhälfte von NRW mit Blitz und Donner rechnen, mit starkem Platzregen, eventuell auch mit Hagelschlag und gefährlichen Sturmböen.“ Das sagte Meteorologe Günther Hamm der Nachrichtenagentur dpa.

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Die Meerjungfrauen in Floridas Weeki Wachee

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Meistgelesene Artikel

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Kommentare