Wetterdienst warnt: Besser nicht zum Public Viewing

Essen/Köln - Zum WM-Viertelfinale Deutschland - Argentinien (16 Uhr) rechnet der Deutsche Wetterdienst bei Hitze um 35 bis 38 Grad vor allem in Nordrhein-Westfalen mit Gewittern und teilweise gefährlichem Unwetter.

Lesen Sie dazu:

Wetterdienst gibt Hitzewarnung heraus

Vorsorglich riet der Wetterdienst Fans wenige Stunden vor dem Anpfiff in Südafrika am Samstagvormittag sogar vom Besuch der Fanfeste im Freien ab. “Mit dem Anpfiff müssen wir in der ganzen Westhälfte von NRW mit Blitz und Donner rechnen, mit starkem Platzregen, eventuell auch mit Hagelschlag und gefährlichen Sturmböen.“ Das sagte Meteorologe Günther Hamm der Nachrichtenagentur dpa.

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf die Winterzeit umgestellt?

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Sie eilte ihm hinterher: Frau gerät zwischen Bahnsteigkante und Zug und stirbt

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Rentner in Badewanne verbrüht - Anklage gegen Pflegerin

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Jetzt haben die Ermittler einen dunklen Verdacht

Kommentare