Wir können Baden gehen

Spätsommer-Wetter kehrt zurück - bis zu 30 Grad

+
An der Ostsee.

Offenbach - Die gute Nachricht des Tages: Das Spätsommer-Wetter bleibt noch ein bisschen. Nach einem herbstlichen Zwischenspiel durch Tief „Netti“ steigen am Dienstag die Temperaturen auf bis zu 25 Grad. Und Mittwoch wird's noch wärmer.

Am Mittwoch können es dann schon wieder 30 Grad werden, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Sonntag vorhersagte. „Bis zum kommenden Wochenende ist das Badewetter gesichert“, sagte Meteorologin Magdalena Bertelmann.

Die am Sonntag dank „Netti“ eingeflossene feuchte Meeresluft bleibt auch am Montag wetterbestimmend. Kalt wird es aber nicht. Die Höchstwerte liegen zwischen 18 bis 23 Grad. Regnen wird es im Osten und Südosten des Landes vor allem entlang der Alpen. In den übrigen Landesteilen bleibt es trocken.

Ab Dienstag lockert die Bewölkung dann zusehends auf. Die Temperaturen steigen an, von Mittwoch bis Freitag wird es mit 26 bis 30 Grad wieder sommerlich warm. Mit Gewittern muss nur in der Nähe der Alpen sowie am Freitag im Südwesten gerechnet werden. Die spätsommerlichen Temperaturen im September sind nach Angaben des DWD nichts Ungewöhnliches.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Meistgelesene Artikel

„Fake-Bier“: Betrüger ergaunern 21.000 Euro Pfand mit Flaschen, die es nie gab

„Fake-Bier“: Betrüger ergaunern 21.000 Euro Pfand mit Flaschen, die es nie gab

Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank

Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank

Regen ohne Ende: Überschwemmungen drohen - „Die Lage ist kritisch“

Regen ohne Ende: Überschwemmungen drohen - „Die Lage ist kritisch“

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Kommentare