Weiterer Klatten-Erpresser zu Haftstrafe verurteilt

+
Angeklagte Johannes F. im Gerichtssaal

München - Das Münchner Amtsgericht hat am Donnerstag einen weiteren Erpresser der Quandt-Erbin Susanne Klatten zu zweieinhalb Jahren Freiheitsstrafe verurteilt.

Lesen Sie dazu auch:

Trittbrettfahrer wollte Klatten erpressen

Der 50 Jahre alte Kraftfahrer aus Bochum hatte wenige Tage nach dem Prozess gegen den Schweizer Gigolo Helg Sgarbi die Milliardärin um 75 000 Euro zu erpressen versucht. Er bitte um ein “Darlehen“, schrieb der Trittbrettfahrer anonym an das Opfer. Dafür werde er Klatten das Video ihrer Intimitäten mit Sgarbi verschaffen. Als Übergabeort nannte der 50-Jährige die Bäckerei seiner Lebensgefährtin in Bochum. Dies führte die Ermittler auf die Spur des wiederholt einschlägig vorbestraften Angeklagten.

dpa

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Polizei rettet Kuscheltier nach Unfall von der Autobahn

Kommentare