Weiberfastnacht 2010: Zehntausende Narren werden feiern

+
Am Donnerstag geht die heiße Phase des Fasching los.

Köln/Düsseldorf/Mainz - Trotz klirrender Kälte werden die Narren am Donnerstag um 11.11 Uhr den Endspurt im Fasching einläuten. Die Vorbereitungen in den Hochburgen laufen auf Hochtouren.

Die Narren müssen diesmal an Weiberfastnacht noch etwas heftiger schunkeln: Zehntausende Jecken läuten am Donnerstag um 11.11 Uhr die heiße Phase des Karnevals ein - und werden dabei tapfer der klirrenden Kälte trotzen müssen. In den rheinischen Karnevalshochburgen Köln, Düsseldorf und Bonn stürmen die Weiber die Rathäuser, gehen den Herren gnadenlos an den Kragen und machen kurzen Prozess mit ihren Schlipsen. Die Narren übernehmen das Kommando für die tollen Tage, auf den Straßen, in Sitzungen und Kneipen wird wieder getanzt, geschunkelt, gesunken - und gebützt (geküsst).

In Köln eröffnen Oberbürgermeister Jürgen Roters (SPD) und das Dreigestirn den Straßenkarneval mit einem Countdown pünktlich um 11.11 Uhr. In Düsseldorf wird Oberbürgermeister Dirk Elbers (CDU) schon wenige Minuten später vor den jecken Weibern kapitulieren und seinen Rathaus-Schlüssel abgeben. In Mainz startet die Weiberfastnacht am Fastnachtsbrunnen. In Mülheim-Kärlich bei Koblenz ziehen die närrischen Möhnen drei Stunden später los. In Wittlich in der Südeifel wollen die verkleideten Weiber über eine Leiter in zehn Meter Höhe in das Gebäude der Stadtoberen eindringen. Am Strick werden die männlichen “Gefangenen“ auf den Marktplatz geführt - dann kommt unter Jubel der Schlips ab.

Das Wetter wird nicht mitspielen

Doch bei aller guten Laute - das Wetter wird kein Erbarmen mit dem Karnevalsfans haben. Der Deutsche Wetterdienst rechnet mit Minusgraden, maximal null Grad soll es am Rhein werden. Die Narren sollten auch auf leichten Schneefall eingestellt sein. Sich mit Hochprozentigem wärmen zu wollen, sei allerdings nicht ratsam, warnte der Malteser Hilfsdienst: “Schnaps gegen Kälte ist wie in die Hose machen: Erst angenehm warm, dann ganz schnell unangenehm“, meinte Malteser-Sprecher Kai Vogelmann am Mittwoch. Und riet zugleich: “Restalkohol nicht vergessen: Wer hoch alkoholisiert ins Bett geht, wacht nicht unbedingt nüchtern auf.“

Quasi in letzter Minute fiel für den Kölner Straßenkarneval noch ein wichtiger Eilbeschluss des Oberverwaltungsgerichts (OVG) in Münster: Ab Weiberfastnacht herrscht ein Glasverbot in einigen Innenstadt-Zonen. Das OVG gab der Stadt Köln dafür am Mittwoch grünes Licht: Die Stadt will die alljährlichen Scherben, Verletzungsgefahr und Gewalt eindämmen. Höhepunkt und Abschluss der fünften Jahreszeit sind auch in diesem Jahr für Millionen Menschen wieder die Rosenmontagszüge. In der Domstadt lautet das närrische Motto 2010 “In Kölle jebützt“, die Düsseldorfer haben sich für “Jeck - we can!“ entschieden.

Die Mainzer lassen sich inspirieren von “Bei uns in Mainz gilt die Devise, die Fassenacht kennt keine Krise“. In Mainz nimmt der Rosenmontagszug Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Guido Westerwelle (FDP) aufs Korn - auf ihrem Weg in eine Flitterwochen-Suite. Der kleinste Karnevalsumzug der Welt startet schon an Weiberfastnacht: Der Ein-Mann-Zug von und mit Helmut Scherer (75) und seinem Bollerwagen in Unna wird wohl wieder von Hunderten bejubelt werden, wie schon seit mehr als einem halben Jahrhundert. Allerdings will das Karnevals-Urgestein 2011 zum letzten Mal antreten.

dpa

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Kommentare