In Solingen

ICE wegen verdächtiger Plastiktüte geräumt

Solingen/Düsseldorf - Weil ein Mann eine verdächtige Plastiktüte in einem ICE abstellt und den Zug daraufhin gleich wieder verlässt, ist die Fahrt für Dutzende Fahrgäste vorzeitig beendet.

Eine verdächtige Plastiktüte hat eine ICE-Fahrt für Dutzende Fahrgäste vorzeitig beendet. Sie mussten am Mittwochabend den Zug im Bahnhof in Solingen nahe Düsseldorf verlassen und ihre Reise mit einem Regionalzug fortsetzen. Die Bundespolizei schickte ein Entschärferteam in den Zug, das in der Tüte allerdings nur gebrauchte Kleidungsstücke fand, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag in Düsseldorf berichtete.

Fahrgäste hätten beobachtet, wie im Kölner Hauptbahnhof ein Mann in den Zug stieg, die Tüte in ein Abteil stellte und wieder ausstieg. Der von ihnen alarmierte Zugchef ließ darauf den Zug am nächsten Bahnhof räumen.

Bereits am Dienstagabend hatte ein herrenloser Koffer eine stundenlange Sperrung des Düsseldorfer Flughafens verursacht. In dem Koffer waren synthetische Drogen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe

Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe

Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen

Jugend auf Droge? Mehr Rauschgift-Delikte an Schulen

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Berliner Polizei: Emotionale Botschaft nach Steinwürfen

Kommentare