Coronavirus führt zu Run auf Toilettenpapier

Klopapier wird zur Chefsache: Hier gibt es der Edeka-Marktleiter persönlich raus

Edeka-Marktchef Kai Kantimm gibt das Klopapier persönlich heraus.
+
Edeka-Marktchef Kai Kantimm gibt das Klopapier persönlich heraus.

Seit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie ist Klopapier in Deutschland Mangelware. Ein Edeka-Markt in NRW hat Toilettenpapier jetzt zur Chefsache gemacht.

Nachrodt-Wiblingwerde (NRW) - Wer Klopapier will, muss zum Chef: Ein Edeka-Supermarkt im sauerländischen Nachrodt-Wiblingwerde, etwa 25 Kilometer südlich von Dortmund gelegen, hat Toilettenpapier jetzt zur Chefsache gemacht.

Klopapier ist Mangelware und die Not groß. Es gab Leute, erzählt Edeka-Marktleiter Kai Kantimm, die „oben an der Straße standen und geguckt haben, wann denn endlich der Lkw kommt“, sagt er. Daraus hat der Edeka-Marktleiter Konsequenzen gezogen. Wie die für die Kunden aussehen, beschreibt Come-On.de*.

*Come-On.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital- Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Schüsse auf Döner-Imbiss in der Innenstadt: Sie wollten Schulden eintreiben

Schüsse auf Döner-Imbiss in der Innenstadt: Sie wollten Schulden eintreiben

Schwere Störung am Flughafen Frankfurt: Airbus verliert plötzlich dramatisch an Höhe  

Schwere Störung am Flughafen Frankfurt: Airbus verliert plötzlich dramatisch an Höhe  

Bedenkliche Wetter-Vorhersage: Meteorologen warnen vor extremem Frühling 2020

Bedenkliche Wetter-Vorhersage: Meteorologen warnen vor extremem Frühling 2020

Das Sommer-Wetter in Deutschland: Experte stellt „Schockprognose“

Das Sommer-Wetter in Deutschland: Experte stellt „Schockprognose“

Kommentare