Wasserpfeifen bei Weihnachtsfeier: 13 Verletzte

Wiesbaden - Übles Ende einer Weihnachtsfeier: Der Rauch von mehreren Wasserpfeifen hat in Wiesbaden eine Rettungsaktion ausgelöst.

13 Menschen mussten in der Nacht zum Sonntag wegen einer Kohlenmonoxid-Vergiftung versorgt werden, wie die Feuerwehr berichtete. Bei der Weihnachtsfeier in einer Lagerhalle seien etwa 70 orientalische Pfeifen geraucht worden. Dabei entstand das gefährliche, farb- und geruchlose Gas beim Verglimmen der Kohlen in hoher Konzentartion. Sechs Menschen kamen zur Überwachung in Kliniken.

Aufgefallen war die hohe Konzentration Sanitätern. Die Helfer hatten eigentlich eine Kopfverletzung behandeln wollen, als ihr automatisches Messgerät in dem Gebäude Alarm schlug.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare