Toter Mann im Spreekanal

Wasserleiche am Auswärtigen Amt gefunden

Berlin - Die Berliner Polizei hat am Donnerstagvormittag eine männliche Leiche im Spreekanal neben dem Auswärtigen Amt geborgen. Der gruselige Fund gibt mehrere Rätsel auf.

Der Tote wurde an einem Arm der Spree zwischen Schleusenbrücke und Jungfernbrücke geborgen, wie die Polizei mitteilte. Seine Todesursache soll eine Obduktion klären. "Bisher gibt es keine Hinweise auf einen Mord", sagte der Sprecher. Ob der Fundort mitten im Regierungsviertel auch der Ort ist, wo der Mann zu Tode gekommen ist, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt die Identität des Manns.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Elf schöne Flusswanderwege in Deutschland

Elf schöne Flusswanderwege in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Soldat stirbt bei Schießübung: Hatte er eine Warnung abgegeben?

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Schlauch platzt! Autos statt Fahrbahn markiert 

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Mutter und Tochter seit zwei Jahren vermisst: Neue Spur

Auto kollidiert mit Regionalbahn - Zwei Frauen getötet 

Auto kollidiert mit Regionalbahn - Zwei Frauen getötet 

Kommentare