So werden die ersten Tage im März

Wann kommt das Frühlings-Wetter?

+
Die ersten Schneeglöckchen kämpfen sich durch den Schnee.

München - Die ersten Schneeglöckchen kämpfen sich zwar bereits aus der Erde, aber von Frühlingswetter kann bisher nicht die Rede sein. Und Änderung ist auch in der ersten Märzwoche nicht in Sicht.

Nass, kalt, windig: So lässt sich das Wetter zum März-Auftakt beschreiben. Der meteorologische Frühlingsbeginn am 1. März findet bisher nur auf dem Papier statt. Anstelle von Sonnenschein erwartet uns oft kühles und nasses Wetter. „In den nächsten Tagen muss fast täglich mit Regenschauern gerechnet werden, teilweise kann es auch bis ins Flachland noch einmal kurzzeitig schneien“, weiß Matthias Habel, Wetter-Experte und Meteorologe von wetteronline.de. Für Dienstag warnt der Wetterexperte außerdem vor Glatteis. Bei Temperaturen um den Nullpunkt kann es morgens noch gefährlich sein auf Deutschlands Straßen.

So wird das Wetter in Ihrer Region

Zum Ende der Woche ist dann aber endlich Besserung in Sicht. Die Regenfälle werden seltener und in der zweiten Märzwoche könnte der Frühling ein erstes Gastspiel geben. Dann erwartet uns, laut wetteronline.de, Sonne und Temperaturen im zweistelligen Bereich.

vh

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt?

Streit eskaliert! 25-Jähriger überfährt Bekannten mit Auto

Streit eskaliert! 25-Jähriger überfährt Bekannten mit Auto

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Spiel wegen Massenschlägerei abgebrochen: Türk Spor Rosenheim kassiert sieben Rote Karten

Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar

Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar

Kommentare