Es geschah auf dem Schulweg

16-Jähriger blickt aus dem Bus-Fenster - und wird kurz darauf zum Lebensretter

+
Louis Kruse hat Zivilcourage gezeigt und einem Mann damit vermutlich das Leben gerettet.

Der Waltroper Louis Kruse war auf dem Schulweg, als er aus dem Bus-Fenster sah. Ein kurzer Moment reichte aus, um zum Lebensretter zu werden.

Waltrop - Wie 24VEST.de* berichtet, saß der 16-jährige Louis Kruse gerade im Bus und war auf dem Weg zu einer Nachschreibe-Klausur, als er im Vorbeifahren in einem Kastenwagen einen krampfenden Mann sah. Nach mehrfachen Aufforderungen habe der Bus schließlich angehalten, Louis Kruse sprang raus - und versorgte mit einem weiteren Ersthelfer den Mann. Der Bus fuhr währenddessen einfach weiter. 

Die Klausur musste Louis Kruse übrigens nicht mehr schreiben, denn vor so viel Zivilcourage zieht nicht nur die Schulleitung des THG den Hut.

*24VEST.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes. 

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Groß trainiert mit Verband und Schiene an der Hand

Fotostrecke: Groß trainiert mit Verband und Schiene an der Hand

Erdogan setzt seine Offensive gegen Kurden fort

Erdogan setzt seine Offensive gegen Kurden fort

Studie: Jugend ist anfällig für populistische Argumente

Studie: Jugend ist anfällig für populistische Argumente

Google-Smartphone Pixel 4 setzt auf schlaue Kamera und Radar

Google-Smartphone Pixel 4 setzt auf schlaue Kamera und Radar

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall auf A8: Mehrere Verletzte - ein Kind schwebt in Lebensgefahr

Schwerer Unfall auf A8: Mehrere Verletzte - ein Kind schwebt in Lebensgefahr

Deutschland-Wetter: Sturmtief Peter bringt Dauerregen - kommt die Herbst-Wende?

Deutschland-Wetter: Sturmtief Peter bringt Dauerregen - kommt die Herbst-Wende?

Unglück beim Wandern - Frau stürzt vor Augen ihres Mannes in den Tod

Unglück beim Wandern - Frau stürzt vor Augen ihres Mannes in den Tod

Mob belagert Polizeistation in Starnberg - nun wird Polizei selbst schwer beschuldigt

Mob belagert Polizeistation in Starnberg - nun wird Polizei selbst schwer beschuldigt

Kommentare