Verdi mal anders

Wahnsinniger Auftritt: Flashmob überrascht eine ganze Einkaufsgalerie

Eine musikalische Darbietung der Extraklasse lieferte das Staatstheater in Kassel ab: Durch einen Flashmob in der Königs-Galerie wurden zahlreiche Besucher überrascht.

Kassel - Gegen 16 Uhr vergangenen Donnerstag wurde es in der Königs-Galerie, einem Einkaufszentrum in Kassel, auf einmal ziemlich musikalisch: Geigen- und Klarinettentöne erhellten die Galerie, singende Frauen fuhren die Rolltreppe runter. 

Wie hna.de* berichtet, vereinten sich die Künstler des Staatsorchesters mit dem Opernchor und gaben ein überraschendes Konzert. Der Flashmob zauberte allen Passanten, trotz Vorweihnachts-Stress, ein Lächeln ins Gesicht. Ganze fünf Minuten lang konnte man dem musikalischen Flashmob lauschen - dann war das Spektakel vorbei. Nach dem Auftritt, der Lust auf mehr machte, folgte ein heftiger Beifall. 


* hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Werner Fritsch

Das könnte Sie auch interessieren

Deutschland will im Streit um Asowsches Meer schlichten

Deutschland will im Streit um Asowsches Meer schlichten

Bundestag erklärt Maghrebstaaten und Georgien für sicher

Bundestag erklärt Maghrebstaaten und Georgien für sicher

Tausende Jugendliche demonstrieren für mehr Klimaschutz

Tausende Jugendliche demonstrieren für mehr Klimaschutz

Plan B für den Brexit: Die "Barnier-Treppe" nach oben?

Plan B für den Brexit: Die "Barnier-Treppe" nach oben?

Meistgelesene Artikel

#10yearchallenge: Neuer Hype auf Instagram, Facebook und Co.

#10yearchallenge: Neuer Hype auf Instagram, Facebook und Co.

Unheimlich: Ehepaar verschwindet am Frankfurter Flughafen – Polizei mit Neuigkeiten

Unheimlich: Ehepaar verschwindet am Frankfurter Flughafen – Polizei mit Neuigkeiten

Frau lehnt Heiratsantrag ab - dann muss Feuerwehr anrücken

Frau lehnt Heiratsantrag ab - dann muss Feuerwehr anrücken

Tragödie im Kreißsaal: Mutter (33) und Baby sterben kurz hintereinander nach der Entbindung

Tragödie im Kreißsaal: Mutter (33) und Baby sterben kurz hintereinander nach der Entbindung

Kommentare