Waffen von Lörracher Amokläuferin gefunden

+
Ermittlungen nach der Bluttat in Lörrach.

Lörrach - Vier Tage nach dem Amoklauf von Lörrach mit vier Toten und 18 Verletzten hat die Polizei sämtliche Waffen der Täterin gefunden. Sie waren bei einem Bekannten.

Lesen Sie auch:

Polizei sucht Motiv und Waffen der Amokläuferin

Amokläuferin von Lörrach hatte ihr Glück verloren

Die Amokläuferin hatte drei ihrer vier Sportwaffen bei einem Bekannten ordnungsgemäß in einem Waffenschrank einschließen lassen, sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa. Die vierte Waffe, für die sie eine Berechtigungskarte hatte, nutzte sie am Sonntag für ihre Bluttat.

Der Sprecher sagte weiter, voraussichtlich bis Ende der Woche werde die Polizei ihren Abschlussbericht vorlegen. Das Motiv der Täterin werde sich nicht mit letzter Gewissheit ermitteln lassen.

Lörrach: Amoklauf im Krankenhaus

Lörrach: Amoklauf im Krankenhaus

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Anschnallgurt als Retter - Mehrere Verletzte bei Unfall in Südhessen

Fußgänger von Traktor überrollt - tot

Fußgänger von Traktor überrollt - tot

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Gladbecker Geiselnehmer Rösner will auch aus dem Knast

Kommentare