Großeinsatz der Feuerwehr

Schwerer Unfall überschattet Start des Wacken-Festivals

+
Staub zieht abends über das Festivalgelände des Wacken Open Air. Die traditionelle Schlammschlacht ist bislang ausgeblieben, es droht eine Hitzeschlacht.

Das „Wacken Open Air 2018“ läuft - am Mittwoch wurde das Festival traditionell mit Blasmusik eröffnet. Es kam aber auch zu einem schweren Unfall.

Wacken - Mit Blasmusik ein Metal-Fest eröffnen - das funktioniert beim „Wacken Open Air“ auch nach Jahren unverändert. Mit dem traditionellen Auftritt des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Wacken ist am Mittwochnachmittag das „Wacken Open Air 2018“ inoffiziell gestartet. Bei sonnigem Wetter und Temperaturen von mehr als 25 Grad sorgten die „W.O.A. Firefighters“ für eine gute und bierselige Stimmung unter den Festivalbesuchern. Was an den folgenden Tagen passiert, erfahren Sie übrigens in unserem News-Überblick zu Wacken 2018.

Obwohl die meisten Gäste eher auf harte Klänge stehen, erwiesen sich die Metalheads bei Titeln wie „Amsterdam“, „Das geht ab“ und dem Fliegerlied - also klassische Ballermann-Hits - als sehr textsicher. 

Wacken Open Air: Auftakt von schwerem Unfall überschattet

Der Festival-Auftakt wurde allerdings auch überschattet: Am Mittwochabend kam es laut SHZ auf der Landestraße 327 nahe Wacken zu einem schweren Unfall. Zunächst waren nur wenige Details bekannt: Dem Bericht zufolge stieß eine etwa 20-Jährige mit ihrem VW mit einem Kia zusammen. Sie erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass die Feuerwehr das Dach aufschneiden musste, um sie zu retten. Sie kam in eine Klinik.

Demnach waren rund 30 Rettungskräfte im Einsatz, die Straße wurde für eine Stunde gesperrrt, was für Staus im Festivalverkehr sorgte. Ob in einem der beiden Fahrzeuge auch Festivalbesucher saßen, wurde zunächst nicht bekannt.

Vor Festival-Start einige Polizeieinsätze bei Wacken 2018

Schon zuvor war es zu verschiedenen Blaulichteinsätzen gekommen, wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte. Demnach zogen Polizei und Zoll am Dienstagnachmittag im Rahmen ihrer Anfahrtskontrollen zwei Autofahrer aus dem Verkehr, die unter dem Einfluss von Drogen am Steuer saßen. Die Betroffenen mussten sich jeweils einer Blutprobenentnahme unterziehen und werden sich wegen des Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz verantworten müssen. Einem von ihnen nahmen die Einsatzkräfte zudem Drogen ab.

Für eine junge Frau begann das Festival sehr schmerzlich, sie goss sich laut Polizei versehentlich stark erhitztes Wasser über das Bein und erlitt dadurch Verbrennungen. Ein Rettungswagen brachte die 28-Jährige aus Oldenburg zur weiteren Versorgung in das DRK-Camp.

Wacken 2018: Opfer von Körperverletzung

Gegen 14.30 Uhr kam es in der Dorfstraße zu einer Körperverletzung. Aus bisher unklarem Grund schlug ein 35-Jähriger einem 31-Jährigen ins Gesicht, wodurch der Angegriffene zu Boden ging. Der Nürnberger erlitt bei der Attacke Verletzungen, die in einer Klinik begutachtet werden mussten. Den 35-jährigen Beschuldigten aus Kiew erwartet nun eine Anzeige wegen der Körperverletzung.

Ebenfalls ins Krankenhaus kam am Dienstag eine Person mit einer Augenverletzung gegen 22.15 Uhr nach einem Schlag ins Gesicht.

Um 01.30 Uhr brachten Einsatzkräfte einen russischen Mann zur Ausnüchterung ins Sanitätszelt, nachdem der Betrunkene mit äußerst aggressivem Verhalten aufgefallen war. Ein Atemalkoholtest bei dem Wacken-Besucher ergab einen Wert von satten 3,02 Promille.

Wacken 2018 ist wieder ausverkauft

Das „Wacken Open Air“ ist in seiner 29. Auflage zum zwölften Mal in Folge ausverkauft. Rund 75 000 Metalfans können bis zum 4. August knapp 200 Bands auf mehreren Bühnen sehen. Vorab gab es eine dringende Warnung an die Besucher. Außerdem zogen auch einige Besucherinnen in Wacken blank, wie ein Video zeigt über das tz.de* berichtet.

lin mit dpa

tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Leipzig als Gruppensieger ins Achtelfinale

Leipzig als Gruppensieger ins Achtelfinale

Schützenhilfe von Barca: BVB zittert sich ins Achtelfinale

Schützenhilfe von Barca: BVB zittert sich ins Achtelfinale

Deutschland etwas besser, aber "mäßig" im Klima-Ranking

Deutschland etwas besser, aber "mäßig" im Klima-Ranking

Fotostrecke: Krise mal Krise sein lassen - Werder feiert Weihnachten

Fotostrecke: Krise mal Krise sein lassen - Werder feiert Weihnachten

Meistgelesene Artikel

Nach schwerem Unwetter: Sturmopfer warten bislang vergeblich auf finanzielle Hilfe

Nach schwerem Unwetter: Sturmopfer warten bislang vergeblich auf finanzielle Hilfe

Raser provozieren besorgte Anrufe bei Polizei - diese greift an berüchtigtem Treffpunkt zu

Raser provozieren besorgte Anrufe bei Polizei - diese greift an berüchtigtem Treffpunkt zu

Schild „Radfahrer absteigen ausgen. Frau Westermann“ sorgt für Verwunderung - Die Auflösung ist überraschend

Schild „Radfahrer absteigen ausgen. Frau Westermann“ sorgt für Verwunderung - Die Auflösung ist überraschend

Mine O. (26) tot: Ehemann verhaftet - im Interview beteuerte er zuvor seine Unschuld

Mine O. (26) tot: Ehemann verhaftet - im Interview beteuerte er zuvor seine Unschuld

Kommentare