Festival in vollem Gange

Schräge Wacken-Fotos: So erfrischen sich Metal-Fans

Wacken
1 von 50
Die Hitze setzte den Fans am Wacken-Freitag mächtig zu. Doch sie fanden so ihre Mittel, sich abzukühlen. Hier sehen Sie die Bilder.
Wacken
2 von 50
Die Hitze setzte den Fans am Wacken-Freitag mächtig zu. Doch sie fanden so ihre Mittel, sich abzukühlen. Hier sehen Sie die Bilder.
Wacken
3 von 50
Die Hitze setzte den Fans am Wacken-Freitag mächtig zu. Doch sie fanden so ihre Mittel, sich abzukühlen. Hier sehen Sie die Bilder.
Wacken
4 von 50
Die Hitze setzte den Fans am Wacken-Freitag mächtig zu. Doch sie fanden so ihre Mittel, sich abzukühlen. Hier sehen Sie die Bilder.
Wacken
5 von 50
Die Hitze setzte den Fans am Wacken-Freitag mächtig zu. Doch sie fanden so ihre Mittel, sich abzukühlen. Hier sehen Sie die Bilder.
Wacken
6 von 50
Die Hitze setzte den Fans am Wacken-Freitag mächtig zu. Doch sie fanden so ihre Mittel, sich abzukühlen. Hier sehen Sie die Bilder.
Wacken
7 von 50
Die Hitze setzte den Fans am Wacken-Freitag mächtig zu. Doch sie fanden so ihre Mittel, sich abzukühlen. Hier sehen Sie die Bilder.
Wacken
8 von 50
Die Hitze setzte den Fans am Wacken-Freitag mächtig zu. Doch sie fanden so ihre Mittel, sich abzukühlen. Hier sehen Sie die Bilder.

Wacken - Lauter, heißer, Wacken: Die Fans beim Heavy-Metal-Festival schwitzen. In diesem Jahr heißt es Staub statt Schlamm. Als Höhepunkt sollte am Freitagabend Motörhead mit Frontmann Lemmy Kilmister auftreten.

Unter dem Motto „schneller, härter, lauter“ feiern Zehntausende Metal-Fans im schleswig-holsteinischen Wacken. Mit dem für Freitagabend geplanten Auftritt von Motörhead sollte das weltgrößte Heavy-Metal-Festival seinen Höhepunkt erreichen. Im Vorjahr musste die Band ihren Auftritt wegen gesundheitlicher Probleme von Sänger Lemmy Kilmister (68) vorzeitig abbrechen. Zudem wollten am Abend die Trash-Metal-Veteranen von Slayer spielen.

Tagsüber waren bei strahlendem Sommerwetter Tausende Metalheads ins örtliche Freibad geströmt. „Hier herrscht Ausnahmezustand“, sagte Schwimmmeister Ingo Schwarz. Das Deutsche Rote Kreuz appellierte an die Festivalbesucher, wegen der Hitze viel Wasser zu trinken. Jeder Wacken-Fan erhielt einen faltbaren Wasserbeutel, der an mehreren Stationen kostenlos mit Trinkwasser befüllt werden kann.

„Wir haben bislang 1200 Einsätze gehabt, größtenteils wegen Kreislaufproblemen“, sagt Jürgen Schumacher, Leiter des Sanitätsdienstes in Wacken. Das waren aber deutlich weniger als in den Vorjahren. „Wir sind positiv überrascht.“

Am Donnerstag hatte die Band Skyline das Wacken Open Air (W:O:A) offiziell eröffnet. Sie war schon 1990 dabei, damals noch mit Festivalgründer Thomas Jensen am Bass. Vor 24 Jahren kamen 800 Leute. Jensen ist mit Verlauf des Festivals zufrieden. „Bis jetzt ist alles super. Ich glaube, es läuft alles.“ Das Wacken Open Air dauert noch bis zum frühen Sonntagmorgen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Eröffnung der Spargelsaison in Bruchhausen-Vilsen 

Frisch, lecker, nahrhaft, gesund und kalorienarm: Der Spargel ist ein Multitalent. Das Edelgemüse stand am Mittwoch im Forsthaus Heiligenberg in …
Eröffnung der Spargelsaison in Bruchhausen-Vilsen 

Projektwoche an der Grundschule Bücken

Eine Schulwoche der etwas außergewöhnlicheren Art erleben derzeit die rund 130 Schüler der Kapitän-Koldewey-Grundschule in Bücken. Die Projektwoche …
Projektwoche an der Grundschule Bücken

Remmidemmi in der Verdener Stadthalle

So richtig Remmidemmi herrschte am Sonnabend in der Verdener Stadthalle, wo die 90er Party über die Bühne ging. Die Agentur k-Roof aus Achim hatte …
Remmidemmi in der Verdener Stadthalle

Infinity-Revival-Party in Bassum

Infinity-Revival-Party in Bassum

Meistgelesene Artikel

Nachdem er auf Polizisten feuerte: 38-Jähriger stirbt bei Schusswechsel mit dem SEK

Nachdem er auf Polizisten feuerte: 38-Jähriger stirbt bei Schusswechsel mit dem SEK

Oralverkehr in Berliner S-Bahn - Mann zieht Notbremse

Oralverkehr in Berliner S-Bahn - Mann zieht Notbremse

Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen - Täter weiter auf der Flucht 

Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen - Täter weiter auf der Flucht 

Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft

Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft