Vorschub der Dresdner Waldschlößchenbrücke begonnen

+
Das bogenförmige Mittelteil der Waldschloesschenbruecke bewegt sich auf Plattformwagen und Verschubschlitten zum Ufer der Elbe.

Dresden - In Dresden ist der Bau der jahrelang umkämpften Waldschlößchenbrücke in die entscheidende Phase gegangen. Bis zum Sonntagabend soll die Brücke ihren endgültigen Platz einnehmen.

Unter den Augen Hunderter Schaulustiger begannen Arbeiter am Samstagnachmittag damit, den vormontierten Brückenbogen vom Ufer aus auf die im Fluss liegenden Pontons zu schieben. Für die Dauer der Arbeiten wurde der Verkehr auf der Elbe gesperrt. Voraussichtlich ab Montag können die ersten Schiffe unter der Brücke durchfahren.

Wegen des Brückenbaus hatte die Unesco im vergangenen Jahr dem Dresdner Elbtal den Welterbe-Titel aberkannt. Brückengegner, die jahrelang gegen die Elbquerung gekämpft und zuletzt vergeblich für den Bau eines Tunnels gestritten hatten, wollten mit einer Flaschenpost-Aktion protestieren.

dpa

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

„Hamburgs unübersehbares Zeichen“: Die Elbphilharmonie ist eröffnet

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Kluger Köder: Mädchen überführt Grapscher

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Schneechaos und Unfälle: Sturmtief „Egon“ zieht über Deutschland

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Eingefrorener Fuchs als Warnung an alle ausgestellt

Kommentare