Vorläufig Entwarnung in Asse: Wasserzufluss zurückgegangen

+
Der Wasserzufluss im Atommüllager in Asse ist zurückgegangen.

Salzgitter - Die Lage im maroden Atommülllager Asse bei Wolfenbüttel hat sich nach dem jüngsten Anstieg des Wasserzuflusses nicht weiter verschlechtert.

Die Menge der eingesickerten Lauge in das Salzbergwerk sei wieder zurückgegangen, teilte das Bundesamt für Strahlenschutz in Salzgitter am Samstag mit.

Die Fachleute müssen das Eindringen des Wassers aus dem Deckgebirge genau beobachten, da die Asse als einsturzgefährdet gilt. Mitarbeiter hatten am Samstagmorgen in 658 Metern Tiefe eine Zutrittsmenge von 10,9 Kubikmetern für die vergangenen 24 Stunden gemessen.

Am Freitag waren es zur gleichen Zeit noch 11,4 Kubikmeter.

dpa

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Meistgelesene Artikel

Gewitter folgen der Sommerhitze - Frau durch Blitzschlag getötet

Gewitter folgen der Sommerhitze - Frau durch Blitzschlag getötet

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mann schlägt Spinne tot - plötzlich steht die Polizei vor der Tür

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Mit mehr als 30 Grad: Der Hochsommer kommt!

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau

Kommentare